Kommunales Starkregenrisikomanagement


Seit März 2020 ist der Bearbeitungsschritt „Risikoanalyse“ vom Land Baden-Württemberg umfänglich erweitert worden.
Er beinhaltet jetzt verstärkt die folgenden vier Punkte:

  • Kritische Objekte mit öffentlichem Bezug
  • Potenziell gefährdete Verkehrsinfrastruktur
  • Bereiche mit Gefährdung der Allgemeinheit
  • Objekte mit Gefährdung der Allgemeinheit

 Die BIT Ingenieure bearbeiten derzeit das Pilotgebiet Bonndorf sowie einige weitere Projekte nach diesem neuen Standard.

 

Geschiebeablagerung durch Sturzflut
Quelle: Stadt Bonndorf